Schwesig will in Mecklenburg-Vorpommern mit Linken regieren


Foto: SPD-Plakat zur Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2021, über dts Nachrichtenagentur

Güstrow (dts Nachrichtenagentur) – Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will in Koalitionsverhandlungen mit den Linken gehen. Das sagte die SPD-Politikerin am Mittwochabend in Güstrow nach Beratungen.

Die Sozialdemokraten waren als klarer Sieger aus der Wahl hervorgegangen, zusammen mit der Linkspartei hätten sie im Landtag eine deutliche Mehrheit von 43 Sitzen von 79 Sitzen. Bisher hatte Schwesig mit der CDU regiert, diese müsste demnach nun in die Opposition. Zuletzt hatte es von 1998 bis 2006 eine rot-rote Koalition in Schwerin gegeben.

Bidens Grenzproblem

US-Beamte haben im vergangenen Jahr 1,7 Millionen Flüchtlinge aus Lateinamerika aufgegriffen. Die Asylpolitik Joe Bidens erweist sich als herbe Enttäuschung. Von Thomas Spang.

Weiterlesen »
Melden Sie sich für unsren kostenlosen Newsletter an: